Wie häufig sollte ein Hundesalon aufgesucht werden?

Dies ist je nach Rasse sehr unterschiedlich. Eine kleine Richtschnur können die nachfolgend aufgeführten Beispiele sein.

Bei Mischlingen nimmt man den Rassestandart, dem das Tier am meisten nachschlägt.

Alle 2 Monate

Pudel, Cocker-Spaniel: ein festgelegter Rassestandard bestimmt das Aussehen dieser Hunde. Um das rassetypische Aussehen dieser Tiere zu erhalten, ist eine Fellpflege alle 6-8 Wochen empfohlen.

Alle 3 Monate

Yorkshire-Terrier, Shih Tzu, Malteser, Havaneser, Lhasa Apso:
gepflegtes Aussehen durch eine Felllänge, die adrett aussieht, trotzdem aber pflegeleicht bleibt.

Alle 4-6 Monate

Neufundländer, Leonberger, Pyrenäen-Berghund: durch locker sitzendes, filzfreies, etwas ausgedünntes Fell verhilft man dem Hund parasiten- und pilzfrei zu bleiben. Durch regelmäßige Fellpflege dieser - mit sehr dichtem Fell beschenkten - Rassen, bekommt die Haut genügend Luft zum Atmen. Der Hund fühlt sich wohl - Sommer wie Winter.

Bearded-Collie, Briard: durch regelmäßiges Bürsten und teilweises Ausdünnen behält auch dieser Hund ganzjährlich sein Top-Aussehen - ohne Filzplatten und Hautprobleme.